Abendmahl interaktiv

Ablauf der Mahlfeier in der Evangelisch-methodistischen Kirche

Die linke Spalte verweist auf die einzlnen Strukturelemente der Mahlfeier. In der rechten Spalte finden sich verschiedene Textbeispiele für die konkrete gottesdienstliche Planung. Durch die Betätigung der Pfeile/bzw. wischen nach rechts und links können unterschiedliche Möglichkeiten aufgerufen werden.
Die Elemente, die am linken Rand rot markiert sind, sind verbindlich. Die anderen Elemente können ergänzend hinzugenommen werden.

Eine Übersicht über die gesamte Struktur der Mahlfeier und die verschiedenen Ausführungsvarianten findet sich hier.


An dieser Stelle kann untereinander der Friedensgruß (“Friede sei mit dir”) zugesprochen werden. Alternativ nach der Tischgemeinschaft/vor dem Dankgebet.

Gabenbereitung und Sammlung

Einsammeln der Geldgaben (Kollekte)

Tischsegen („Hochgebet“)  

Segensgruß

Anrede

lat. Anaklese

dankende Erinnerung (Anamnese)
Gott in der Geschichte

lat. Proprium

Hier steht das Handeln des dreieinigen Gottes in der Geschichte im Mittelpunkt.

Gottes Heiligkeit

lat. Sanctus

Hier steht die Heiligkeit Gottes im Mittelpunkt und wird besungen.

Gott in Jesus Christus

lat. Institutio

Hier wird an Jesus erinnert, was er als Mensch getan hat und wie er mit seinen JüngerInnen Mahlgemeinschaft hatte.

Bitte um Heiligung

lat. Epiklese

Hier wird darum gebeten, dass die Gemeinschaft und die Gaben vom Heiligen Geist erfüllt werden.

Schlusslob

lat. Doxologie

Hier wird Gott gelobt.

Bekräftigung

lat. Akklamatio

“Groß ist das Geheimnis des Glaubens”

Tischgemeinschaft

Hier werden Brot und Wein/Traubensaft geteilt. Das kann begleitet werden durch einen Tischgesang.

Dankgebet

Hier wird Gott gedankt für sein Handeln jetzt und in Ewigkeit.