Kategorien
Gottesdienst für zuhause Kirche für zuhause

Vorschlag für einen Hausgottesdienst am Sonntag Judika, 29. März 2020

ANKOMMEN – Gott bringt uns zusammen

Aufräumen

Ich räume das Zimmer auf und schalte alle elektronischen Geräte aus
Auch ich lege beiseite, was mich gerade beschäftigt,
Mein Kopf und mein Herz sind trotzdem voll.
Einatmen … ausatmen … alles lassen.
Ich bin hier. Gott ist hier. Das genügt.

Kerze anzünden

Beten

GOTT, du Trösterin unseres Lebens,
wir sind vor DIR versammelt als deine Kinder.
Versammelt an verschiedenen Orten –
und doch vereint im Gebet und in der Gemeinschaft:
mit DIR und unseren Mit-Geschwistern.
Wir suchen Geborgenheit und Halt,
wir sehnen uns nach Trost und Nähe,
wir wünschen uns Hoffnung und Sicherheit
in dieser so aufwühlenden Zeit.
Sei du da! Begleite uns! Stärke uns!
GOTT, du hast Raum in uns genommen,
mögen wir nun auch Raum in dir nehmen.
Amen.

HÖREN – Gott spricht zu uns

Lesen Hebräer 13,12-14

Lest den Bibelstelle in eurer Bibel. Das ist der vorgeschlagene Predigttext für den Sonntag Judika.

Impuls

Denkt miteinander oder alleine darüber nach:

Was scheint mir wichtig und eine zentrale Aussage zu sein?

Was sagt mir der Text in meine Situation?

Was ist mir wichtig? Woran habe ich noch „zu kauen“?

TEILEN – Gott verbindet uns miteinander

Teilen und Anteilnehmen

Ich schreibe eine Postkarte oder einen Brief an jemanden aus der Gemeinde oder näherem Umfeld, den ich vermisse, die ich ermutigen möchte, an den ich besonders denken musste..

Ich schreibe mir auf, wen ich in den nächsten Tagen anrufen möchte.

Beten

         Ich will dir danken, Gott …

      Ich denke an …

         Das beschäftigt mich …

Hilf mir, dass ich in aller Ungewissheit und Angst
nicht das Vertrauen verliere.
Lass mich und die anderen besonnen bleiben.
Bewahre die Schwachen.
Sorge für die Kranken.
Sei bei allen, die sterben.
Beschütze alle, die in Krankenhäusern und Laboren arbeiten,
die Kranke pflegen,
Eingeschlossene versorgen
und sich darum bemühen, dass wir haben, was wir zum Leben brauchen.

Vater unser im Himmel ….

Informationen

Geburtstage haben …… Wir wünschen euch Gottes Segen und Schutz.

Es sind finanziell schwierige Zeiten für viele. Viele sind dankbar für ihre Rente, ihre Arbeitsplätze und ein festes Gehalt. Andere schränken sich nun ein. Auch als Gemeinde-bezirk spüren für die Corona-Krise. Die Sonntagskollekten fehlen. Wir freuen uns, wenn ihr euch im Rahmen eurer Möglichkeiten beteiligt, die Gemeinde auch finanziell mitzutragen.

Hier zur Erinnerung die Kontonummer der Evang.-meth. Kirche, Bezirk XX

WEITERGEHEN – Gott segnet uns

Segen              evtl. die Hände wie eine Schale vor sich formen

Gott, segne mich und alle, mit denen ich mich verbunden weiß in DIR.

Behüte DU uns.

GOTT, lasse dein Angesicht leuchten über uns

und sei uns gnädig.

GOTT, erhebe dein Angesicht auf uns

und schenke uns Frieden.

Amen.

Kerze ausmachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.