Kategorien
Gottesdienst für zuhause Kirche für zuhause Kirche mit Kindern

Hausgottesdienst mit Kindern: Mose im Körbchen

Hausgottesdienst mit Kindern: Mose im Körbchen

Material: Kerze, (Kinder)bibel, evtl. Liederbuch und Instrument, evtl. Puppe, evtl. Schüssel mit Wasser und ein schwimmbares Kästchen

Ankommen – Gott bringt uns zusammen

  • Wir räumen das Zimmer auf
  • Wir stellen alle elektronischen Geräte ab
  • Wir zünden eine Kerze an und setzen uns gemeinsam hin
  • Votum mit Bewegungen

„Wir feiern jetzt zusammen Gottesdienst. Andere feiern auch Gottesdienst bei sich zu Hause oder in der Kirche. Gott lädt uns sein. Darum feiern wir jetzt

im Namen Gottes, des Schöpfers, der die ganze Welt gemacht hat,  mit den Armen einen Kreis beschreiben  
und im Namen Gottes, des Sohnes Jesus Christus, der uns lieb hat,  Hände kreuzen am Herzen  
und im Namen Gottes des Heiligen Geistes, der uns stark macht.   Amen“Bizeps zeigen
  • Lied (z.B: „Bist du groß, oder bist du klein“ – Unser Kinderliederheft 2 oder „Vergiss es nie“ – Unser Kinderliederheft 25)
  • Gebet mit Bewegungen

„Gott, du gibst mir festen Boden, auf dem ich stehen kann. (Mit den Füßen aufstampfen)

Du gibst mir Kraft. (Arme nach oben anwinkeln)

Du schenkst mir Menschen, die mir helfen. (Hände reichen)

Du stärkst mir den Rücken. (Hände dem Nebenstehenden auf den Rücken legen)

Gott, dafür danke ich dir. (Hände falten)

Amen.“

Hören – Gott spricht zu uns

  • Lied (z.B.  „Gott mag Kinder, große und kleine“ – Du bist Herr Kids 58 oder „Volltreffer“ – Du bist Herr Kids 193)
  • Evtl. kurze Aktion:

In eine Schüssel mit Wasser wird ein kleines Kästchen (z.B. leere Streichholzschachtel) gelegt. Wie gut kann sie schwimmen?        oder

Eine Puppe wird versteckt und muss gesucht werden. Könnte man ein echtes Baby auch so gut verstecken?

  • Wir lesen eine Geschichte aus der (Kinder)bibel: Mose im Körbchen (2. Mose 2)
  • Evtl. kurzes Gespräch:
    • Obwohl Mose noch so winzig klein war, hat Gott ihn gerettet: Erst hatte seine Mutter eine gute Idee, dann hat seine Schwester auf ihn aufgepasst, dann hatte die Tochter des Pharao Mitleid mit ihm. Wann hat Gott schon mal auf uns aufgepasst?
    • Moses Schwester war auch sehr wichtig. Sie hat sich sehr klug verhalten. Wo braucht Gott uns (Kinder)?
    • Für Kinder mit Geschwistern: Wie gut, dass Moses große Schwester in der Nähe geblieben war. Was ist gut daran, Geschwister zu haben?
  • Lied (z.B.  „Er hält die ganze Welt“ – Unser Kinderliederbuch 251 oder „Ich kenn ein Buch mit tausend Seiten“ – Unser Kinderliederheft 14)

Teilen – Gott verbindet uns miteinander

  • Auch heute gibt es Kinder, die bedroht sind. In anderen Ländern, aber auch hier. Was können wir für diese Kinder tun? Geld an ein Kinderhilfswerk spenden? An einen Politiker schreiben? Mit offenen Augen durchs Leben gehen? Einem Kind, dem es nicht gut geht, ein Geschenk machen? Für diese Kinder beten?
  • Fürbittengebet: Wir beten für andere Kinder
  • Vater unser

Weitergehen – Gott segnet uns

  • Segensgebet mit Bewegungen, z.B.:
Gottes gute HändeHände zeigen
sind wie ein großes Zelt,mit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
das uns beschützt und fest zusammenhält.beide Hände fest verschränken und zusammenhalten
Gottes gute HändeHände erhoben zeigen
sind wie ein großes Zeltmit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
Er beschützt dichauf das Gegenüber zeigen
und michauf sich selbst zeigen
und die ganze weite Welt.mit den Händen einen Kreis beschreiben
Amen(Hände falten)
  • Lied (z.B „Gott dein guter Segen“, EM 496)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.