Hausgottesdienst mit Kindern: Josef

Hausgottesdienst mit Kindern: Josef

Material: Kerze, (Kinder)bibel oder Ausdruck einer Zusammenfassung, evtl. Liederbuch und Instrument, 2 aufgemalte Smilieys – 1 fröhlich, 1 traurig

Ankommen – Gott bringt uns zusammen

  • Wir räumen das Zimmer auf
  • Wir stellen alle elektronischen Geräte ab
  • Wir zünden eine Kerze an und setzen uns gemeinsam hin
  • Votum mit Bewegungen

„Wir feiern jetzt zusammen Gottesdienst. Andere feiern auch Gottesdienst bei sich zu Hause. Gott lädt uns sein. Darum feiern wir jetzt

im Namen Gottes, des Schöpfers, der die ganze Welt gemacht hat,  mit den Armen einen Kreis beschreiben  
und im Namen Gottes, des Sohnes Jesus Christus, der uns lieb hat,  Hände kreuzen am Herzen  
und im Namen Gottes des Heiligen Geistes, der uns stark macht.   Amen“Bizeps zeigen
  • Lied (z.B. „Gut, dass wir einander haben“ – EM 443 oder „Ja heut ist voll mein Tag“ – Top 27,9)
  • Gebet: Ein lachender und ein trauriger Smiley werden auf den Tisch gelegt. Jede/r darf Gott sagen, was ihn/sie gerade fröhlich bzw. traurig macht.

Hören – Gott spricht zu uns

  • Lied (z.B. „Gar nix“ – Top 27,4 oder „Einfach genial“ – Top 27,5)
  • Wir lesen eine Geschichte aus der (Kinder)bibel: Josef (1. Mose 37 und 39-50 – Es handelt sich wieder um einen langen Abschnitt, aber in vielen Kinderbibeln sind diese Kapitel zusammengefasst. Eine Zusammenfassung findet sich außerdem hier https://www.wildbad-evangelisch.de/unsere-gemeinde/projekt-kinderbibel/josef-und-seine-brueder/ )
  • Evtl. kurzes Gespräch:
    • Wann streiten wir uns in der Familie? Wie kann man sich wieder vertragen? Warum ist es wichtig, dass man sich wieder versöhnt?
    • Gott hat Josef immer wieder geholfen? An welchen Stellen in der Geschichte war das? Haben wir auch schon mal Gottes Hilfe erfahren?
  • Evtl. kurze Aktion: In dieser Geschichte wird viel gereist – auf Kamelen oder anderen Lasttieren: Ein Kind/Elternteil kniet sich auf den Boden, ein Kind setzt sich auf seinen Rücken. So müssen sie eine Strecke überwinden.
  • Lied (z.B. „Immer und überall“ – Top 25,11 oder „Gott geht mit“ – Top 25,14 oder „Ein heller Stern“ Top 27,6)

Teilen – Gott verbindet uns miteinander

  • Heute geht es um uns als Familie: Wir sagen einander, was wir an uns mögen. Jede/r sammelt mindestens 5 Komplimente
  • Fürbittengebet: Wir beten für unsere Familie, vielleicht auch für entferntere Verwandte
  • Vater unser

Weitergehen – Gott segnet uns

  • Segensgebet mit Bewegungen, z.B.:
Gottes gute HändeHände zeigen
sind wie ein großes Zelt,mit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
das uns beschützt und fest zusammenhält.beide Hände fest verschränken und zusammenhalten
Gottes gute HändeHände erhoben zeigen
sind wie ein großes Zeltmit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
Er beschützt dichauf das Gegenüber zeigen
und michauf sich selbst zeigen
und die ganze weite Welt.mit den Händen einen Kreis beschreiben
Amen(Hände falten)
  • Lied (z.B „Gott dein guter Segen“, EM 496)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.