Hausgottesdienst mit Kindern: Abraham

Hausgottesdienst mit Kindern: Abraham

Material: Kerze, (Kinder)bibel, evtl. Liederbuch und Instrument, evtl. unbekannte Lebensmittel, evtl. Bastelmaterial für Schultüten/Grußkarten

Ankommen – Gott bringt uns zusammen

  • Wir räumen das Zimmer auf
  • Wir stellen alle elektronischen Geräte ab
  • Wir zünden eine Kerze an und setzen uns gemeinsam hin
  • Votum mit Bewegungen

„Wir feiern jetzt zusammen Gottesdienst. Andere feiern auch Gottesdienst bei sich zu Hause. Gott lädt uns sein. Darum feiern wir jetzt

im Namen Gottes, des Schöpfers, der die ganze Welt gemacht hat,  mit den Armen einen Kreis beschreiben  
und im Namen Gottes, des Sohnes Jesus Christus, der uns lieb hat,  Hände kreuzen am Herzen  
und im Namen Gottes des Heiligen Geistes, der uns stark macht.   Amen“Bizeps zeigen
  • Lied (z.B. „Ja, heut ist voll mein Tag“ – Top 27,9 oder „Wir sind eingeladen zum Leben“ – Unser Kinderliederheft 29)
  • Gebet: Jede/r darf Gott etwas sagen, was er/sich sich für die nächste Zeit wünscht.

Hören – Gott spricht zu uns

  • Lied (z.B. „Gott geht mit“ – Top 25,14 oder „Gott weiß den Weg“ – Top 27,7
  • Wir lesen eine Geschichte aus der (Kinder)bibel: Abraham (1. Mose 12-21,8 – Es handelt sich um einen langen Abschnitt, aber in vielen Kinderbibeln sind diese Kapitel zusammengefasst. Wenn gekürzt werden muss: Der Fokus der des Gottesdienstes liegt auf 1. Mose 12,1-9) 
  • Evtl. kurzes Gespräch:
    • Was war mutig daran, dass Abraham seine Heimat verlassen und in ein neues Land gegangen ist?
    • Steht bei einem von uns auch etwas Neues an? Einschulung, Umzug, etc.? Gott ist dabei!
    • Für ältere Kinder: Abraham war ein reicher Mann. Was sind unsere Goldstücke und Edelsteine? (Fähigkeiten, Talente… mit denen man schwierige Situationen, vielleicht auch einen Neuanfang, meistern kann
  • Evtl. kurze Aktion:
    • „Ich packe meinen Koffer“ spielen           oder
    • „Neues wagen“               : Ein Teller mit unbekannten Lebensmitteln steht bereit (z.B. weniger verbreitete Früchte, Kräuter, eine neue Sorte Cracker….) – Wer traut sich, zu probieren?
  • Lied (z.B.  „Geh Abraham geh“ – Unser Kinderliederbuch 63 oder „Halte zu mir, guter Gott“ – Unser Kinderliederheft 22 oder „Hast du schon mal ein Haus gebaut“ – Unser Kinderliederheft 23)

Teilen – Gott verbindet uns miteinander

  • Wir basteln eine kleine Schultüte/ Karte mit einem Bild von einer Schultüte o.ä. für ein Kind, das gerade in die Schule oder in den Kindergarten kommt. Oder schreiben einer Person, für die etwas anderes Neues beginnt.
  • Fürbittengebet: Wir beten für diejenigen, für die etwas Neues beginnt
  • Vater unser

Weitergehen – Gott segnet uns

  • Segensgebet mit Bewegungen, z.B.:
Gottes gute HändeHände zeigen
sind wie ein großes Zelt,mit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
das uns beschützt und fest zusammenhält.beide Hände fest verschränken und zusammenhalten
Gottes gute HändeHände erhoben zeigen
sind wie ein großes Zeltmit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
Er beschützt dichauf das Gegenüber zeigen
und michauf sich selbst zeigen
und die ganze weite Welt.mit den Händen einen Kreis beschreiben
Amen(Hände falten)
  • Lied (z.B „Gott dein guter Segen“, EM 496)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.