Kategorien
Gottesdienst für zuhause Kirche für zuhause Kirche mit Kindern

Hausgottesdienst mit Kindern: Die 10 Gebote

Hausgottesdienst mit Kindern: Die 10 Gebote

Material: Kerze, (Kinder)bibel oder Ausdruck, evtl. Liederbuch und Instrument, „Schatztruhe“ oder schön gestaltetes Kästchen,  Schere, weitere Ausdrucke s.u.

Ankommen – Gott bringt uns zusammen

  • Wir räumen das Zimmer auf
  • Wir stellen alle elektronischen Geräte ab
  • Wir zünden eine Kerze an und setzen uns gemeinsam hin
  • Votum mit Bewegungen

„Wir feiern jetzt zusammen Gottesdienst. Andere feiern auch Gottesdienst bei sich zu Hause oder in der Kirche. Gott lädt uns sein. Darum feiern wir jetzt

im Namen Gottes, des Schöpfers, der die ganze Welt gemacht hat,  mit den Armen einen Kreis beschreiben  
und im Namen Gottes, des Sohnes Jesus Christus, der uns lieb hat,  Hände kreuzen am Herzen  
und im Namen Gottes des Heiligen Geistes, der uns stark macht.   Amen“Bizeps zeigen
  • Lied (z.B: „Danket Gott“ – Top 25,12 oder EM 28)
  • Gebet

Unten ist wieder eine Reihe von Bildern. Diesmal dürfen Gebetsanliegen ausgeschnitten und in die Schatzkiste gelegt werden. Denn Gebete sind eine Verbindung zu Gott und deswegen wertvoll.

Hören – Gott spricht zu uns

  • Lied (z.B: „Ich kenn ein Buch mit tausend Seiten“ – Unser Kinderliederheft 14)
  • Wir lesen eine Geschichte aus der (Kinder)bibel: Die 10 Gebote (2. Mose 19-20,21).

Eine Zusammenfassung findet sich wieder unten.

  • Evtl. kurze Aktion (auch als Einschub innerhalb der Geschichte möglich):

Die 10 Gebote ausgedruckt werden im Zimmer versteckt. Nun werden sie gesucht, vorgelesen und in die Schatzkiste gelegt. Genau wie unsere Gebete sind sie wertvoll und eine Verbindung zu Gott.

Hierbei ergibt sich vielleicht die Gelegenheit, kurz über die Bedeutung der einzelnen Gebote zu sprechen.

  • Evtl. kurzes Gespräch:
    • Welche anderen Regeln kennen wir aus der Familie oder dem Kindergarten/ der Schule? Sind einige vielleicht ähnlich wie die 10 Gebote?
    • Warum sind Regeln sinnvoll? Was ist z.B. der Sinn von Verkehrsregeln, oder aktuell den Corona-Regeln?
    • Niemand schafft es immer alle Regeln einzuhalten. Was kann man tun, wenn man mal was falsch gemacht hat?

  • Lied (z.B.  „Hey, das ist superstark“ – Top 27,8 oder „Ich stehe fest auf dem Fels“ – Du bist Herr Kids 2,104)

Teilen – Gott verbindet uns miteinander

  • Es gibt viele Kriege auf der Welt, obwohl doch in den 10 Geboten steht „Du sollst nicht töten“. Wir beten für diejenigen, die im Krieg leben oder vor Krieg fliehen mussten.
  • Vater unser

Weitergehen – Gott segnet uns

  • Segensgebet mit Bewegungen, z.B.:
Gottes gute HändeHände zeigen
sind wie ein großes Zelt,mit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
das uns beschützt und fest zusammenhält.beide Hände fest verschränken und zusammenhalten
Gottes gute HändeHände erhoben zeigen
sind wie ein großes Zeltmit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
Er beschützt dichauf das Gegenüber zeigen
und michauf sich selbst zeigen
und die ganze weite Welt.mit den Händen einen Kreis beschreiben
Amen(Hände falten)
  • Lied (z.B „Gott dein guter Segen“, EM 496)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.