Hausgottesdienst mit Kindern: Jona

Hausgottesdienst mit Kindern: Jona

Material: Kerze, (Kinder)bibel, evtl. Liederbuch und Instrument, leere Flasche

Ankommen – Gott bringt uns zusammen

  • Wir räumen das Zimmer auf
  • Wir stellen alle elektronischen Geräte ab
  • Wir zünden eine Kerze an und setzen uns gemeinsam hin
  • Votum mit Bewegungen

„Wir feiern jetzt zusammen Gottesdienst. Andere feiern auch Gottesdienst bei sich zu Hause oder in der Kirche. Gott lädt uns sein. Darum feiern wir jetzt

im Namen Gottes, des Schöpfers, der die ganze Welt gemacht hat,  mit den Armen einen Kreis beschreiben  
und im Namen Gottes, des Sohnes Jesus Christus, der uns lieb hat,  Hände kreuzen am Herzen  
und im Namen Gottes des Heiligen Geistes, der uns stark macht.   Amen“Bizeps zeigen
  • Lied (z.B: „Wir fangen an, jetzt hier im Kreis“ – Top 27, 1)
  • Gebet nach Psalm 139  [für jüngere Kinder können die Zeilen in grauer Schrift weggelassen werden]

Gott, du kennst mich.

Und weißt alles über mich.

Du begleitest jeden Schritt, den ich tue.

Bei jeder Bewegung siehst du mich.

Ob ich etwas tue oder ausruhe, du gibst auf mich Acht.

Wenn ich rede oder denke, immer spreche ich mit dir.

Von allen Seiten umgibst du mich.

Ich bin nur ein kleiner Mensch in der großen Welt.

Und doch interessierst du dich so sehr für mich.

 Es gibt keinen Ort, wo mich deine Hand nicht hält.

Auch wenn es dunkel ist, weißt du, wo ich bin.

Für dich ist die Nacht hell wie der Tag.

Seit meiner Geburt kennst du mich.

Schon bevor ich geboren war, hast du an mich gedacht.

Vom ersten Lebenstag an warst du bei mir.

Und du weißt, wo mein Weg einmal hinführt.

Ich kann nicht verstehen, dass es Menschen gibt, die von dir nichts wissen wollen.

Ich bitte dich, Gott, dass du nie von meiner Seite weichst.

Bewahre mich vor falschen Wegen und führe mich zu einem guten Ziel.

Amen!

aus: M.Polster/E.Temporin – Gib mir Wurzeln, lass mich wachsen

Hören – Gott spricht zu uns

  • Lied (z.B: „Deine Liebe“ – Top 27,19 oder „Gott spricht den Propheten an“ – Unser Kinderliederbuch 69)
  • Evtl. kurze Aktion:

Flaschendrehen: Die Person, auf die die Flasche zeigt, muss eine Aufgabe erfüllen.

z.B. Purzelbaum machen, um den Tisch hüpfen, sich die Hände waschen gehen, allen ein Lied vorsingen, bis 20 zählen, jedem einen Kuss geben, einen Fisch pantomimisch darstellen,

Welche Aufgaben waren angenehm und welche waren unangenehm? Gleich hören wir eine Geschichte von jemandem, der eine ziemlich unangenehme Aufgabe zu erfüllen hatte.

  • Wir lesen eine Geschichte aus der (Kinder)bibel: Jona (Jona 1-4)
  • Evtl. kurzes Gespräch:
    • Wovor würden wir am liebsten davonlaufen?
    • Gott hat auf Jonas Gebete gehört – obwohl Jona Gottes Auftrag nicht erfüllen wollte und obwohl er tief unten im Meer in einem Fisch war. Wo haben wir schon überall gebetet? Glauben wir, dass Gott uns hört? Warum (nicht)?
    • Gott gibt Jona und den Leuten in Ninive eine neue Chance. Wo wünschen wir uns eine neue Chance?
  • Lied (z.B. „Gottes Liebe ist so wunderbar“ – Unser Kinderliederbuch 196 oder „Hey, das ist superstark“ – Top 27,8 oder „Ich lass mich in deine Arme fallen“ – Top 27,22)

Teilen – Gott verbindet uns miteinander

  • Fürbittengebet: Wir bitten für alle, die Gott noch nicht kennen
  • Vater unser

Weitergehen – Gott segnet uns

  • Segensgebet mit Bewegungen, z.B.:
Gottes gute HändeHände zeigen
sind wie ein großes Zelt,mit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
das uns beschützt und fest zusammenhält.beide Hände fest verschränken und zusammenhalten
Gottes gute HändeHände erhoben zeigen
sind wie ein großes Zeltmit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
Er beschützt dichauf das Gegenüber zeigen
und michauf sich selbst zeigen
und die ganze weite Welt.mit den Händen einen Kreis beschreiben
Amen(Hände falten)
Lied (z.B „Gott dein guter Segen“, EM 496)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.