Kategorien
Kirche für zuhause Kirche mit Kindern

Hausgottesdienst mit Kindern: Trinitatis

Material: Kerze, (Kinder)bibel oder Ausdruck der Tabelle (s.u., dann noch Brot, Saft, Spielgeld), evtl. Liederbuch und Instrument, Postkarte und Stift(e)

Ankommen – Gott bringt uns zusammen

  • Wir räumen das Zimmer auf
  • Wir stellen alle elektronischen Geräte ab
  • Wir zünden eine Kerze an und setzen uns gemeinsam hin
  • Votum mit Bewegungen

„Wir feiern jetzt zusammen Gottesdienst. Andere feiern auch Gottesdienst bei sich zu Hause. Gott lädt uns sein. Darum feiern wir jetzt

im Namen Gottes, des Schöpfers, der die ganze Welt gemacht hat,  mit den Armen einen Kreis beschreiben  
und im Namen Gottes, des Sohnes Jesus Christus, der uns lieb hat,  Hände kreuzen am Herzen  
und im Namen Gottes des Heiligen Geistes, der uns stark macht.   Amen“Bizeps zeigen
  • Lied (z.B. „Wir fangen an, jetzt hier im Kreis“ -Top 27, 1)
  • Gebet: 1 Minute Stille. Jede/r darf in dieser Zeit Gott „heimlich“ etwas sagen.

Hören – Gott spricht zu uns

  • Lied (z.B. „Hand in Hand“, Top 27,14)
  • Wir lesen eine Geschichte aus der (Kinder)bibel: Die Gemeinschaft der ersten Christen (Apostelgeschichte 2)

Vorschlag: Der Text kann in Abschnitten vorgelesen und mit gemeinsamen Gesten und kleine Aktionen untermalt werden. Dazu wird die Tabelle (s.u.) ausgedruckt und die einzelnen Zeilen auseinandergeschnitten. Die Abschnitte werden als Rundweg ausgelegt. Für jeden Abschnitt läuft die Familie zur nächsten Station und führt die kurze Aktion/Geste durch. Der Rundweg endet wieder am Ort des Gottesdienstes.

  • Evtl. kurzes Gespräch:
    • Wir sind im Moment eine kleine Haus-Gemeinde. Ist es schöner, zu Hause, oder in der Kirche Gottesdienst zu feiern?
    • Hören wir im Moment noch von anderen aus unserer Gemeinde?
    • Den Besitz teilen – wie kann das heute und gerade in diesen Wochen gehen?
  • Lied (z.B. „Ein jeder kann kommen“ – Unser Kinderliederbuch286)  

Teilen – Gott verbindet uns miteinander

  • Wir schreiben eine Postkarte an jemanden aus unserer Gemeinde, den wir vermissen
  • Fürbittengebet: Wir beten für uns als Familie und für unsere Gemeinde
  • Vater unser

Weitergehen – Gott segnet uns

  • Segensgebet mit Bewegungen, z.B.:
Gottes gute HändeHände zeigen
sind wie ein großes Zelt,mit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
das uns beschützt und fest zusammenhält.beide Hände fest verschränken und zusammenhalten
Gottes gute HändeHände erhoben zeigen
sind wie ein großes Zeltmit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
Er beschützt dichauf das Gegenüber zeigen
und michauf sich selbst zeigen
und die ganze weite Welt.mit den Händen einen Kreis beschreiben
Amen(Hände falten)
  • Lied (z.B „Gott dein guter Segen“, EM 496)
Bibeltext (Basisbibel)Aktion
42 Die Menschen, die zum Glauben gekommen waren, trafen sich regelmäßig.Mit den Händen einschlagen „High five“
Sie ließen sich von den Aposteln unterweisen,Hände hinter die Ohren halteb
pflegten ihre Gemeinschaft,Sich umarmen
brachen das BrotEine Scheibe Brot teilen
und beteten.Hände falten
43 Die Menschen in Jerusalem wurden von Furcht ergriffen. Denn durch die Apostel geschahen viele Wunder und Zeichen.Hand erstaunt vor den Mund halten
44 Alle Glaubenden hielten zusammen und verfügten gemeinsam über ihren Besitz.Spielgeld, das auf dem Boden liegt, einsammeln
45 Immer wieder verkauften sie Grundstücke oder sonstiges Eigentum. Sie verteilten den Erlös an alle Bedürftigen – je nachdem, wie viel jemand brauchte.Spielgeld gerecht verteilen
46 Tag für Tag versammelten sie sich als Gemeinschaft im Tempel. In den Häusern hielten sie die Feier des Brotbrechens und teilten das Mahl voll Freude und in aufrichtiger Herzlichkeit.Saft trinken (Brot gab es ja schon eben gerade…)
47 Sie lobten GottHände heben
und waren beim ganzen Volk beliebt. Der Herr ließ täglich weitere Menschen zur Gemeinde hinzukommen, die gerettet werden sollten.Hände halten, sich im Kreis anfassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.