Kategorien
Gottesdienst für zuhause Kirche für zuhause Kirche mit Kindern

Hausgottesdienst mit Kindern: Pfingsten

Material: Kerze, (Kinder)bibel, evtl. Liederbuch und Instrument, Teelichter/standfeste Kerzen

Ankommen – Gott bringt uns zusammen

  • Wir räumen das Zimmer auf
  • Wir stellen alle elektronischen Geräte ab
  • Wir zünden eine Kerze an und setzen uns gemeinsam hin
  • Votum mit Bewegungen

„Wir feiern jetzt zusammen Gottesdienst. Andere feiern auch Gottesdienst bei sich zu Hause. Gott lädt uns sein. Darum feiern wir jetzt

im Namen Gottes, des Schöpfers, der die ganze Welt gemacht hat,  mit den Armen einen Kreis beschreiben  
und im Namen Gottes, des Sohnes Jesus Christus, der uns lieb hat,  Hände kreuzen am Herzen  
und im Namen Gottes des Heiligen Geistes, der uns stark macht.   Amen“Bizeps zeigen
  • Lied (z.B. „Wir sind eingeladen zum Leben“ – Unser Kinderliederheft 29)
  • Gebet: Es stehen einige Teelichter/Kerzen bereit. Jede/r darf eine oder mehrere Kerzen an der großen Kerze anzünden und dabei Gebetsanliegen formulieren.

Hören – Gott spricht zu uns

  • Lied (z.B. „Felsenfest und stark ist mein Gott“ – Du bist Herr Kids 43)
  • Wir lesen eine Geschichte aus der (Kinder)bibel: Das Pfingstwunder (Apostelgeschichte 2)
  • Evtl. kurzes Gespräch:
    • Gott zeigt, wie stark er ist. Was hat der Heilige Geist bewirkt, was sonst nicht möglich gewesen wäre?
    • Wie können wir Anderen von Jesus erzählen?
  • Evtl. kleine Aktion:  
    • Sich begrüßen in verschiedenen Sprachen

Englisch               Hello

Französisch        Bonjour

Tschechisch       Ahoj

Finnisch               Hei

Italienisch           Ciao

Persisch              Salam

Portugiesisch    Olá

Türkisch              Merhaba

  • Verschiedene Begrüßungsgesten

Hand schütteln

„Coronagruß“ mit den Ellenbogen oder den Füßen

„Eskimokuss“

Sich verbeugen

Sich umarmen

Sich gegenseitig winken

Wangenkuss

  • Lied (z.B. „Hallelu-halleluja“ – Unser Kinderliederbuch 21 – in verschiedenen Sprachen)

Teilen – Gott verbindet uns miteinander

  • Wir überlegen, wem wir später eine Kerze vor die Tür stellen wollen. Vielleicht können die Kerzen vorher noch gestaltet werden
  • Fürbittengebet als Wechselgebet

Eine/r: Großer Gott, manchmal geht es uns wie damals den Jüngern.
               Wir sind alleine zuhause.
Alle:      Komm, Heiliger Geist!
Eine/r:  Manchmal geht es uns wie damals den Jüngern.
               Wir haben Angst.
Alle:       Komm, Heiliger Geist!
Eine/r:  Gott, wir bitten dich um Mut für alle, die Angst haben.
Alle:      Komm, Heiliger Geist!           
Eine/r:  Bitte mache die Traurigen wieder froh!
Alle:      Komm, Heiliger Geist!         
Eine/r:  Wir bitten dich um Frieden für alle, die im Streit leben.
Alle:      Komm, Heiliger Geist!        
Eine/r:  Komm, Heiliger Geist.  Komm in unser Herz.
               Komm in unsere Familie. Komm zu allen, die zu unserer Kirche gehören.
Alle:       Komm, Heiliger Geist! 

  • Vater unser

Weitergehen – Gott segnet uns

  • Segensgebet mit Bewegungen, z.B.:
Gottes gute HändeHände zeigen
sind wie ein großes Zelt,mit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
das uns beschützt und fest zusammenhält.beide Hände fest verschränken und zusammenhalten
Gottes gute HändeHände erhoben zeigen
sind wie ein großes Zeltmit den Händen über dem Kopf ein Zeltdach formen
Er beschützt dichauf das Gegenüber zeigen
und michauf sich selbst zeigen
und die ganze weite Welt.mit den Händen einen Kreis beschreiben
Amen(Hände falten)
  • Lied (z.B „Gott dein guter Segen“, EM 496)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.